Treffen Sie Imprima

Imprima hat sich vom europäischen VDR-Pionier zum Komplettanbieter für Due-Diligence-Technologien entwickelt und eine einzigartige KI-gestützte Plattform entwickelt, die die Vorbereitung von Datenräumen sowie die Due-Diligence-Prüfung von Anbietern und Käufern beschleunigt.

Dies wird durch die Automatisierung von Due-Diligence-Prozessen erreicht: in den ersten Tagen mit Hilfe von Q&A- und Reporting-Tools des virtuellen Datenraums und jetzt durch die Entwicklung einer KI-gestützten Due-Diligence-Software.

Unternehmensseite-meet-imprima-top-image-new(s)

Global Offices

UK

UK

10th Floor, 30 Crown Place, London, EC2A 4EB

Germany

Germany

Bockenheimer Anlage 46, 60322 Frankfurt am Main, Germany

France

France

54/56 Avenue Hoche, 75008 Paris

Netherlands

The Netherlands

De Boelelaan 7, 1083 HJ Amsterdam

America-NY

USA

2 Wall Street, 10th Floor, New York, NY 10005

Australia

Australia

Level 12, Plaza Building, Australia Square, 95 Pitt Street, Sydney, NSW 2000

Imprima Geschichte

2001

Imprima VDR lanciert

Wir haben denImprima Virtual Data Room im Jahr 2001 eingeführt, um den M&A-Prozess und andere Transaktionen wie Immobilienverkäufe, Börsengänge und Umstrukturierungen zu vereinfachen. Als solcher sind wir ein Pionier der Branche; niemand hat mehr Erfahrung als wir mit der Bereitstellung hochsicherer VDRs. 
2001
2014

Fokus auf Due Diligence Tech

Im Jahr 2014 wurdeImprima von seinem derzeitigen Eigentümer, OTM Participation C, übernommen. OTM ist eine Investmentgesellschaft, die von den Softwareunternehmern Arco van Nieuwland und Pieter van der Made kontrolliert wird. Es wurde ein neuer Vorstand ernannt, der sich aus den OTM-Partnern und dem CEO vonImprima, Gary McKeown, zusammensetzt.
2014
2017

Imprima AI gestartet

Wir haben ein Forschungsprogramm gestartet, das sich mit der Anwendung von KI und insbesondere maschinellem Lernen auf die Due Diligence befasst.Wir wollten die komplexen, zeitaufwändigen Prozesse, die wir so lange verstanden hatten, für unsere Kunden vereinfachen.
2017
2019

Smart Tools eingeführt

In den Jahren 2019 und 2020 wurden die ersten daraus resultierenden KI-Tools veröffentlicht. Smart Review für das automatische Auffinden von Dokumenten und das Auffinden von Dokumenten mit roten Flaggen und Smart Index für die automatische Strukturierung von VDRs.
2019
2021

AI-Due-Diligence-Plattform

Heute ist Imprima auf der Mission, eine neue SaaS-Kategorie zu schaffen - KI-gestützte Due-Diligence-Technologie, auch DDTech genannt. Die Imprima Due Diligence Platform bietet diese KI-gestützten DD-Tools: Smart Index, Smart Review, Smart Redaction, Smart Summaries und VDR.
2021

Vision und Auftrag

Due-Diligence-Prüfungen sind kompliziert und zeitaufwändig. Sie ist auch sehr folgenreich. Das ist eine gefährliche Kombination: monotone und komplexe Aufgaben, die große Konsequenzen haben.

Bei Imprima tun wir unser Bestes, um die Komplexität der Due-Diligence-Prüfung zu bewältigen, den Zeitaufwand zu verringern und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken zu minimieren.

Wir tun dies durch die Automatisierung von DD-Prozessen, einschließlich Q&A, Reporting und jetzt auch Vertragsprüfung und Vendor Due Diligence durch unsere Imprima AI-Tools.

Illustration von Vision und Mission

Kultur

Bei Imprima  fördern wir eine Kultur, die Integrität und hervorragende Leistungen anerkennt. Wir belohnen Leistung, wobei die Ziele der einzelnen Mitarbeiter eng mit denen des Unternehmens und unserer Kunden abgestimmt sind. Unsere Mitarbeiter sind inspiriert, als Team zu arbeiten, um den Erfolg von Imprima zu ihrem eigenen zu machen.

ImprimaFührungsteam

Pieter_2

Pieter van der Made

Geschäftsführender Direktor

Pieter ist bei Imprima für die Bereiche Vertrieb, Marketing und F&E zuständig. Pieter leitete die Geschäftsumwandlung von Imprima. Er verfügt über mehr als 25 Jahre unternehmerische Erfahrung und hat an der Universität Delft in Physik promoviert.

Gary(s)

Gary McKeown

Geschäftsführender Direktor

Bevor er im Jahr 2003 zu Imprima kam, war Gary Senior Equity Analyst bei BCP Asset Management. Er hatte verschiedene leitende Funktionen innerhalb der Gruppe inne und ist seit 2014 als Managing Director unter anderem für Finanzen, Recht und Personal zuständig.