Imprima iRooms

 

get in contact

Data room due diligence – Unternehmensverkäufe clever abwickeln

data room due diligence – wer diese Kombination zweier Begrifflichkeiten hört oder liest, der wird wissen, dass es sich um effektive Komponenten der hochmodernen Abwicklung von Unternehmensverkäufen handelt. Denn in einem data room due diligence stellen die für den Verkauf eines Betriebes verantwortlichen Personen all jene Dokumente bereit, die Interessenten benötigen, um sich ein umfangreiches und vielsagendes Bild über das Unternehmen zu machen. Wenngleich auch andere Anlässe die Nutzung von Datenräumen zur Folge haben, ist die data room due diligence noch immer die häufigste. Alternativ rücken auch Transaktionen auf finanzieller Ebene oder von Immobilien sowie Projekte im Bereich Entwicklung und Forschung ins Blickfeld der Handelnden, so dass die Einrichtung eines  nötig wird. Es ist übrigens keine Seltenheit, dass die dort zur Verfügung gestellten Daten, Unterlagen und Fakten nur für eine befristete Dauer zur Einsicht bereitstehen. Dies ist allerdings mehr bei einem virtual data room due diligence der Fall, der immer mehr die traditionellen, örtlichen Datenräume ersetzt.


Data room due diligence und seine Vorteile

data room due diligence bescheren Anwendern große Vorzüge. An erster Stelle steht natürlich die Sicherheit – wie so oft im Leben. Ausgeklügelte und in ihrer Effektivität bewährte Standards sind dafür verantwortlich. Missbrauch wird vorgebeugt, so dass sich die Unternehmen sicher sein können, ausschließlich berechtigten Personen Zugang zu den vertrauenswürdigen Dokumenten zu gewähren. Dies gelingt durch deutlich definierte und umsetzbare Nutzungsrechte. Es versteht sich des Weiteren von selbst, dass ein data room due diligence immer auch recht simpel zu bedienen ist. Spezielle Seminare, Schulungen oder gar der Zwang, Software zu installieren, entfallen. Bei einer Auslagerung ist auch die finanzielle Ersparnis nicht zu unterschätzen. Ein virtueller data room due diligence zum Beispiel macht eigene Kosten für die Instandhaltung überflüssig und auch die Beauftragung von Kurieren entfällt. Schließlich müssen die Unterlagen nicht von A nach B verschickt werden, da Interessenten mit Nutzungsrecht einfach selbstständig auf die gespeicherten Infos im data room due diligence zurückgreifen können.


Data room due diligence – weitere interessante Fakten

Wer sich fragt, welche Dokumente in einem data room due diligence eigentlich zu finden sind, der darf sich sicher sein: Es handelt sich größtenteils um sehr vertrauliche Unterlagen, die zum Teil auch brisante Informationen enthalten. Schließlich müssen Interessenten an einem zu verkaufenden Unternehmen alles Wichtige über jenes erfahren, so dass neben Jahresabschlüssen, die bereits eine Prüfung durchlaufenden haben auch Gesellschaftsverträge zur Einsicht bereitstehen. Auch die Mitarbeiter sind von Belang; Informationen über jene spielen deshalb auch oftmals eine wichtige Rolle. Im Vergleich zum klassischen Datenraum bei einem Anwalt beispielsweise ist der Ablauf bei einem data room due diligence übrigens größtenteils der gleiche. So gelingt mit einem virtual data room due diligence leichter!